Falls Sie diese Email nicht lesen können, klicken Sie bitte hier.
Click  here  if you can not read this email.
See below for English Version

Newsletter #11, Oktober 2009

Your Gateway To The Côte d' Azur

Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde der Côte d'Azur,

hier ist er wieder, unser Newsletter! Sie haben ihn hoffentlich schon vermisst ...

Im Sommer herrscht bei Portazur Hochsaison, und gerade in diesem Jahr hatten wir viele Last-Minute-Anfragen nach Ferienvillen. Wie uns die meisten Vermieter an der Côte d'Azur bestätigten, haben viele Kunden, bedingt durch die Finanzkrise, ihre Urlaubsplanung diesmal sehr spät vorgenommen. So kam es auch bei uns zu vielen kurzfristigen Anfragen.

Leider konnten wir nicht alle Wünsche erfüllen, da gerade die günstigeren Villen oft schon ein halbes Jahr im Voraus ausgebucht sind.

Wir selbst waren zuletzt Anfang September vor Ort. Wir lieben die Nachsaison, wenn langsam wieder Ruhe eingekehrt, das Wetter aber weiterhin traumhaft ist, mit warmen Temperaturen und herrlichem Sonnenschein.

Auf den Immobilienmarkt an der Côte hat sich die viel zitierte Finanzkrise nur bedingt ausgewirkt. Es gibt ein großes Angebot an schönen Villen, aber nur wenige Besitzer müssen verkaufen. Zwar sind die Preise inzwischen auch hier gesunken, (im Schnitt um 10 bis 20 Prozent auf das Niveau von 2006/2007), die meisten Besitzer sind aber daran interessiert, das Preisniveau zu halten.

Da die Krise sich langsam zu legen scheint und die Börsenkurse schon wieder deutlich gestiegen sind, wird sich der Markt in den nächsten zwölf Monaten sicherlich wieder beleben.

Jetzt ist also ihre Chance: Kaufen Sie Ihre Traumvilla!

Birgit & Thomas Dorn
und das PORTAZUR-Team 

Segeln an der Côte d'Azur


Wussten Sie schon, dass die Côte d'Azur ein tolles Segelrevier ist?

Wir haben im September unsere Yacht von der Ostsee an die Côte verholt und waren zwischen Marseille und Agay auf Törn.

Wer aus der Ostsee kommt und hier zum ersten Mal segelt, wird schnell feststellen, dass er die schwere Regenkombi nicht mehr täglich braucht, stattdessen aber über ein Bimini-Dach nachdenkt. An den 12 Tagen auf dem Wasser hatten wir immer Sonne und nur zweimal Regen (anders als in einem dreiwöchigen Schwedenurlaub, der uns nur dreimal Sonne und dafür jeden Tag Regen bescherte). Ein Segelurlaub am Mittelmeer verspricht einfach Wärme und Vergnügen, und selbst im Winter ist es nicht kälter als im April an der Ostsee.

Zugegeben, im Sommer ist der Wind oft schwächer als im Norden. Aber man kann die Thermik am Nachmittag nutzen, und wenn zum Beispiel der Mistral bläst, ist anspruchsvolles Segeln angesagt.

Natürlich sind die Hafenpreise höher (im Schnitt  doppelt so hoch wie an der Ostsee), andererseits gibt es viele schöne, sichere Ankerplätze und Bojenfelder, die die Urlaubskasse schonen. Und mal ehrlich, wer verbringt nicht lieber einen Hafentag in St. Tropez als in Æroskøbing?

Der einzige Wermutstropfen: Die Dauerliegeplätze sind rar, und fast überall gibt es eine Warteliste. Empfehlen können wir Port Napoleon, westlich von Marseille an der Rhône-Mündung.

Objekt des Monats


Begegnungen im Paradies

Allein der unvergleichliche 270-Grad-Blick über die Bucht von Cannes macht die Villa Les Mirandoles zu einem Juwel unter den Häusern der südfranzösischen Küste. Das luxuriöse, Anwesen, das auf einem 3000 qm großen Grundstück liegt, dient immer wieder als Kulisse für Modefotos und Kalender.

Die Villa ist als Wohn- und Begegnungsstätte konzipiert, verfügt über 8 Apartments, jeweils mit eigenem Bad, und ist für 15 Personen geeignet. Les Mirandoles eignet sich hervorragend als Treffpunkt für Familie und Verwandschaft, als kommunikativer Ort für Gruppen, Seminare oder Events oder auch als Highlight einer Incentivereise. Gerade jetzt in der Nebensaison gibt es attraktive Angebote für Veranstaltungen. Lesen Sie hier mehr.

Sie können Les Mirandoles aber auch kaufen! Diese ungewöhnliche Immobilie eignet sich sowohl als Kapitalanlage wie auch als Mittelpunkt Ihres künftigen Lebens und Wirkens. Mit unseren Partnern können wir Sie beim Umbau nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen unterstützen. Schauen Sie doch mal rein.

Châteaux - die sollten Sie besuchen

Der Herbst ist eine Jahreszeit mit besonderen Höhepunkten, und in einer Gegend wie der Provence gehört dazu die Weinlese. Wann gibt es einen besseren Anlass, ein Weingut zu besuchen? Wunderbar, zu Hause eine Flasche zu öffnen und dabei noch einmal die Atmosphäre des Terroir und des Weinkellers auf sich wirken zu lassen. Wir haben Ihnen wieder drei beliebte Domaines herausgesucht, die nicht nur traumhaft liegen, sondern die Klassifikation Cru Classé tragen, mit der ein Weingut sozusagen in den Adelsstand erhoben wird. Bei den meisten Gütern empfiehlt es sich, einen Besichtigungstermin zu vereinbaren.

Château de Selle Der elsässische Agraringenieur Marcel Ott entschloss sich 1896, in Südfrankreich Spitzenweine zu erzeugen. Er begann mit dem Château de Selle im Departement Var, später folgten Clos Mireille und Château Romassan im Bandolgebiet. Dieses Lebenswerk führen heute seine Kinder fort, die sehr darauf bedacht sind, ökologisch sinnvoll zu arbeiten. Es wird traditionell angebaut, nur natürlich gedüngt und auf Ertragsbegrenzung geachtet.

Domaine du Jas d'Eclans Dieses Gut in Mittelmeernähe liegt bei La Motte, 12 Kilometer von St. Tropez entfernt. Auf 53 Hektar wird hier seit 1992 der ökologische Anbau nobler Rebsorten mit großem Erfolg praktiziert. Dieses Engagement wurde 2006 mit einer Silbermedaille und dem Prix des Vinalies ausgezeichnet. Ein Besuch lohnt sich!

Château Pradeaux
Im Bandol, einem der größten Weinbaugebiete der Provence, gelingen der Familie Portalis seit 1752 besonders gute Tropfen. Jeder Wein erzählt eine Geschichte, und seit Generationen werden die kostbaren Trauben mit Hochachtung und Liebe gepflegt. Seit 1985 trägt das gut die Handschrift von Cyrille Portalis, der die Methoden modernisiert hat, ohne die Tradition in Frage zu stellen.

 

Herbstfreuden

Speziell zum Herbsturlaub haben wir für Sie einige passende Villen ausgewählt:

Traumhafter Blick über die Bucht von Cannes
Max. 6 Pers.
Natur zwischen Bergen und Meer
Max. 6 Pers.
Geschmackvoll eingerichtetes Haus mit Meerblick
Max. 6 Pers.

English Version

Your Gateway to the Côte d'Azur

Dear customers, dear friends of the Côte d'Azur,

here is our newsletter again! We hope you already missed it ...

Summer is high season for Portazur and in this year we had very many Last-Minute requests for vacation villas. As many landlords along the Côte d'Azur confirmed, many customers delayed their vacation planning this year due to the financial crisis. That is why there were so many short term inquiries.

Unfortunately we were not able to satisfy all requests, specifically the less expensive villas were often already fully booked for half a year ahead.

We were on the Côte ourselves in September. We just love the afterseason, when things calm down whilst the weather remains marvelous, with warm temperatures and beautiful sunshine.

The financial crisisis has only had a moderate effect on the real estate market along the Côte d'Azur. There is a large offering of beautiful villas on the market, but only a few owners are under pressure to sell. Though the prices have fallen here also (about 10 to 20 percent to the level of 2006/2007), most owners are keen to keep the prices up.

Since the financial crisis seems to be recovering and the stock market has already risen sharply we are confident that the real estate market on the Côte d'Azur will revive within the next twelve months.

So now is the chance to buy your dream villa!

Birgit & Thomas Dorn
and the PORTAZUR-Team 

Sailing along the Côte d'Azur


Did you know that the Côte d'Azur is a great cruising ground for sailing?

We moved our Yacht from the Baltic Sea to the Côte in September and went cruising between Marseille und Agay.

Coming from the Baltic or the North Sea and sailing here for the first time you will quickly recognize that you no longer need your bad weather gear every day. Instead you will start to think about a Bimini. Of the twelve days we at sea we had sunshine every day and only two days with some rain (quite different to our vacation along the Swedish coast with three days with sun and no day without rain). A sailing vacation in the Mediterranean simply promisses warmth and enjoyment, even in winter it won't get colder than an April day on the Baltic.

It's true, the wind in summer is often weaker than in the North. But you can use the thermal winds in the afternoon and sailing can become quite sportive if the Mistral is blowing.

Of course harbour prices are higher (about twice of what they are in the Baltic), but there are numerous safe and snug anchorages and mooring fields that spare the vacation budget. And, to be honest, wouldn't you rather spend a harbour day in St. Tropez than in Æroskøbing?

The only downside: It is very hard to find a fpermanent berth, almost every harbour has a waiting list. We can recommend Port Napoleon, west of Marseille on the Rhône delta.

Property of the Month


Rendezvous in Paradise

Spend extraordinary days on the beautiful Côte d'Azur in a 3000 sqm luxury estate with a spectaculour view over the sea. Experience mediteranean flair and lifestyle.

The Villa is conceived as a living and meeting point for up to 15 persons and comprises 8 separate Apartments, each with its own bathroom. Les Mirandoles is ideally suited for a family reunion, as a communicative meeting point for groups, seminars, events or as the highlight of an incentive trip. The afterseason offers enticing special conditions. Read more here.

Villa Mirandoles is also up for sale! This unique property is well suited both as a long term investment and as the new center of your life and work. We can support you in realizing your individual ideas together with our partners. Have a look.

Châteaux - you should know

Autumn is a season with special highlights and in an area like the provence the wine harvest is one of them. When would be a better time for a visit? Isn't it a great feeling to open a bottle at home and remember the atmosphere of the terroir and the wine cellar it was made in? We have once again selected three renowned winemakers, that are not only beautiful to visit, but also carry the classification Cru Classé, the sign of nobility in wine. It is generally best to make reservations before visiting.

Château de Selle In 1896 the alsacian agricultural engineer Marcel Ott decided to grow top quality wines in Southern France. He began with the Château de Selle in the Departement Var, Clos Mireille and Château Romassan in the Bandol area followed later. Today his descendents continue his heritage, always keen on working in an ecologically sensible manner. They have kept to traditional winemaking, natural fertilization and restricted growth.

Domaine du Jas d'Eclans This vineyard near the mediterranean lies in La Motte, only 12 Kilometers away from St. Tropez. Since 1992 the estate has successfully grown noble organic  wines on 53 hectares. Their engagement was honoured with a silver medal and the Prix des Vinalies in 2006. Definitively worth a visit!

Château Pradeaux
The Portalis family has been growing exceptional wines in Bandol, one of the largest winemaking areas of the Provence, since 1752. Each wine hat its history, and the valuable grapes have been cared for with honour and love for generations. Cyrille Portalis, has been giving the vinyard her signature since 1985, moderniing the methods without questioning the tradition.

 

Autumn Specials

Our choice recommendations for your fall vacation.

Superb view over the bay of Cannes
Max. 6 Pers.
Nature between the Sea and the Mountains
Max. 6 Pers.
Villa with seaview in Trayas
Max. 6 Pers.
Portazur
Oberstr. 138, D 20149 Hamburg
Tel. +49(40) 2022 9265 info@portazur.eu